Aktuelles aus dem Förderverein

Im Juli konnten auf der Mitgliederversammlung des Fördervereins die Posten der 2. Vorsitzenden und des Rechners neu besetzt werden: Catrin Buchfink aus Backnang und Gerald Ocker aus Maubach bilden zusammen mit Martin Bauer aus Mannenberg nun den Vorstand.

 Im Vorstand gab es also Veränderungen. Was sich nicht verändert hat, ist die Finanz-Situation des Fördervereins. Die Rücklagen aus den vergangenen Jahren sind aufgebraucht. Die Finanzierung der dritten Jugendreferentenstelle durch den Förderverein erfolgt nur noch über die aktuell eingehenden Spenden, also „von der Hand in den Mund“. Oder anders gesagt: Die Kasse ist leer.

Im vergangenen Jahr kamen durch die Race-Days, durch die Teilnehmer und Sponsoren beim Auenwaldlauf sowie durch Dauer- und Einmal-Spenden ansehnliche Einnahmen zusammen. Dafür danken wir allen Beteiligten und Spendern recht herzlich. Aber zur sicheren Finanzierung der dritten Jugendreferentenstelle ist noch eine deutliche Steigerung der Einnahmen nötig.

Du fühlst du dich angesprochen ? Das ist auch richtig so: Du bist angesprochen. Wir brauchen auch dich. Wir brauchen deine Mithilfe, deine Ideen und nicht zuletzt auch ein bisschen was von deinem Geld. Werde Mitglied im Förderverein! Hilf uns, Spender zu finden! Leiste deinen eigenen kleinen oder großen Beitrag dazu, dass die Arbeit des Fördervereins weiter geführt werden kann und die dritte Jugendreferentenstelle noch länger erhalten werden kann.

Mitgliedsanträge gibt es im Jugendwerks-Büro oder direkt hier:
-> Beitrittserklärung zum Förderverein <-

Spontane Spenden sind auch möglich auf das Konto mit der IBAN: DE15602911200072656000

Herzlichen Dank 🙂

Neuer Vorsitzender im Förderverein

Auf der letzten Sitzung des Fördervereins sollte der Vorstand neu besetzt werden, da Markus Munzinger, Nobert Barthold und Heiko Schwarz als Vorsitzende und Rechner des Fördervereins aufhören möchten.
Allerdings konnte mit Martin Bauer (im Jugendwerk schon lange bekannt als ‚Pumi‘) nur ein Kandidat für den ersten Vorsitzenden gefunden werden. Wenig erstaunlich, dass er von den Anwesenden auch einstimmig in das Amt gewählt wurde. Solange für den zweiten Vorsitzenden und den Rechner keine Kandidaten gefunden werden, bleiben die bisherigen Amtsinhaber kommissarisch im Amt.

Der neu gewählte erste Vorsitzende stellt sich vor:

pumi05Mein Name ist Martin Bauer, besser bekannt bin ich als ‚Pumi‘. Ich bin Jahrgang 1970 und wohne in Mannenberg.
Seit vielen Jahren bin ich im evangelischen Jugendwerk Backnang tätig, zuletzt auf Freizeiten und bei Veranstaltungen. Von 2005-2011 war ich auch im Vorstand des Jugendwerks.
Der Förderverein und die Finanzierung der dritten Jugendreferentenstelle ist mir wichtig, so dass ich mich jetzt im Vorstand des Fördervereins einbringen möchte. Bei dieser Aufgabe geht es zwar in erster Linie um das Werben von Spendern und das Auftreiben von Geldquellen.
Ich sehe das Ziel und die Motivation für die Arbeit am Ende jedoch darin, Möglichkeiten zu erhalten und zu eröffnen, dass junge Menschen von Gott erfahren und zu einem Leben mit ihm finden.